MATERIALKUNDE

 

Pelz gilt seit jeher als Luxusartikel und Statussymbol. Heute bekommt man kaum noch eine Jacke oder eine Mütze, kaum eine Tasche oder Schuhe die nicht aus Leder und mit oder ohne Fell daran ist/sind.

So erscheint es vorwiegend ganz klar zu sein, dass "Pelz" tierischen Ursprungs ist, doch viele der sogenannten Naturmaterialien sind ebenafalls vom Tier; selbst wenn man von der Bezeichnung alleine garnicht sofort darauf schliessen mag, sind es oftmals Stoffe, wie Haare (Bsp. Pelz, Fell & Wolle), Federn (Bsp. Daunen), Haut (Leder), oder an, in und durch Körper und Lebewesen produzierte Stoffe wie Seide, Perlmutt und Horn, die spätestens nach der Tötung der Tiere als Materialien zu zum Beispiel Kleidung, Schmuck, Möbel und Dekorations- oder allgemein Haushaltswaren weiter verarbeitet werden.

Mit Echtheitszertifikaten und manchmal auch mit Herkunftsnachweisen werden dann
noch die Wertigkeit hochgesetzt und der Preis angepasst…


Hier wird die Pelzmotte so weit wie möglich und ausführlich über jedes einzelne Material Auskunft geben.
Zur besseren Übersicht sind einzelne Themenfelder zusammengefasst.